Hier wird dir beim Wixen geholfen

Montag, 10. Oktober 2011

Überwaschende Erkenntnis

Das meine Frau und ich, stark Bi veranlagt sind,das wussten wir ja.Aber das es in unserem Freundeskreis auch gleich gesinnte geben könnte , das hätten wir wirklich nicht gedacht.Wir haben unsere Neigungen meist in einem Swingerclub ausgelebt  oder unsere Partner über Anzeigen kennen gelernt.Aber an diesem Abend,es war ein Samstag,wurden wir eines Besseren belehrt.
Wir trafen uns jeden Samstag um 21:00 mit einem Pärchen mit denen wir schon seit Jahren sehr eng befreundet sind, zu einem Spiele Abend.Auch das Thema Sex war in unseren Gesprächen kein Tabu Thema, aber nie redeten wir über Bi Sexuelle Neigungen.An diesem Samstag abend aber, sollte alles anders kommen.

Es war schon sehr Spät und eigentlich schon Zeit um Schluss zu machen,da hatte mein Freund sich noch ein letztes Spiel gewünscht.Er meinte,wir wären doch schon so lange befreundet und mögen uns sehr und warum sollten wir nicht einmal ein Erotisches Spielchen machen und schauen was sich daraus ergibt.Unsere Frauen schrieen sofor,oooh jaaa,eine sehr gute Idee und holten sofort eine Flasche.Wir setzten uns alle auf den Steinboden und legten Regeln und Tabus fest.Tabus?Nein,keiner hatte etwas gesagt was er nicht machen würde.Meine Frau schaute mich immer wieder an und zwinkerte mir zu und schielte zu meinen Freund,aber ich schüttelte entsetzt den Kopf.um Gottes willen,wenn er erfährt was ich für Neigungen habe,will er vielleicht mit mir nichts mehr zu tun haben.
Die ersten runden,begannen recht bescheiden und waren eigentlich nichts besondere und nur aufs ausziehen bedacht.Aber als wir dann alle Splitter Nackt im Kreis sassen,wurde es schon recht warm im Raum.Wir kannten uns zwar schon sehr lange,aber Nackt hatten wir uns noch nie gesehen.Jetzt drehte die Flasche erneut und seine Frau wünschte sich,auf wem die Flasche Zeigt müsste Sie küssen.Die Flasche stoppte Natürlich bei meiner Frau und ich sah das leuchten in Ihren Augen,aber erstaunlicher weise nicht nur in Ihren sondern auch in der unserer Freundin.Ohne langes zögern,umarmten Sie sich und fingen an sich Leidenschaftlich zu küssen.Nach einiger Zeit mussten wir sogar einschreiten,weil es zu lange gedauert hatte,wir wollten ja schließlich noch weiter spielen.Jetzt war ich dran mit drehen und ich wünschte mir,das der jenige an meinen Brustwarzen saugt Und mit einer Hand meinen Schwanz anfasst, die Flasche Stoppte bei meiner Frau, was ja nicht unbedingt sein sollte, aber so ist das Spiel.Sie saugte meine Nippel und wichste meinen Schwanz, so das er sich aufrichtete, was mir irgendwie etwas Peinlich war und ich auch Rot wurde.AlleStarrten auf meinen Steifen Lümmel, aber irgendwie hatte ich das Gefühl das es eher gierige Blicke waren.Jetzt war mein Bester Freund dran und ich war auf seinen Wunsch gespannt.Er drehte die Flasche und wünschte sich von demjenigen bei dem die Flasche Stoppt einen geblasen zu bekommen.Die Flasche Stoppte natürlich, wie kann es anders sein? Natürlich  bei mir.Ich schaute einen nach dem anderen an und sah nur leichtes grinsen.Oder war es freude?Ich wollte etwas sagen,aber da war es zu spät.Er hielt mir seinen Lümmel direkt ins Gesicht und sagte,los Blas Ihn Schön hart.Ich war einerseits verwirrt und anderer seits erleichtert,also nahm ich Ihn und fing an zu Blasen.Ich konnte gar nicht mehr aufhören,denn er wurde sofort hart,ein sehr schöner großer Schwanz mit dem ich gerne noch mehr machen würde.Dieses mal unterbrach aber Niemand,nicht so wie beim Küssen,denn jetzt waren alle Dämme gebrochen,ich blies und blies und die Frauen fingen an sich Ihre Muschis zu lecken.Komm gib mir deinen sagte er und blies meinen schwanz,der ja schon steif war,er massierte beim blasen meine Eier und steckte mir mit der anderen Hand den Finger in den Arsch.Jetzt wusste ich das dieBeiden die selben Neigungen hatten wie wir und es begann eine Tabulose Orgie.Wir Fickten und leckten uns,alles durcheinander,ich Ihn,er mich,ich sie und und und.Die Frauen Steckten sich alles mögliche in Ihre Muschis,die Flasche vom Spiel,Bananen,Gurken,Gekochte Eier,Erdbeeren und wir durften aus Ihren Muschis Essen.Es war ein Wahnsinns Fick.Später gingen wir noch ins Bad und machte NS Spielchen und Pissten uns gegenseitig auf Muschi und Schwanz Es war mittlerweile schon 4.00 Morgens und Zeit langsam Schluss zu machen.Schnell noch eine Ladung Sperma in die Mäuler der Frauen und dann nur noch Duschen und Anziehen.Wir tranken noch gemütlich ein Gläschen und dann ab nach Hause.Natürlich gab es ab Jetzt keine Gemütlichen Spiele abende mehr,aber dafür geile fick Partys,von denen ich bestimmt hier noch Berichten werde.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Meine Ferien

Ich bin 20 Jahre alt.und Studiere. Ich habe eine feste Freundin. Sie ist voller Lust und Liebe zu mir. Alles, was ich tun muss, ist ein gierigen Blick auf Sie zu werfen und und schon staut sich der Saft in Ihrer Muschi. Einmal saßen wir an einem Tisch im Restaurant, und ich fragte sie, ob sie zu pissen müsste. "Nein", sagte sie,es schien wenig unangenehm zu sein. "Ich wies das du es tust sagte ich. Ich wartete ein paar Minuten und dann hörte ich wie es unter dem Tisch plätscherte. Ich habe eine unheimliche Macht über Frauen .... und Männer. Ich sage Männer oder Jungen, weil, Sie ist nicht immer verfügbar und ich bin immer super geil . Alles, was ich tun muss, ist in die Bibliothek gehen und sechs oder acht Homosexuell Jungs kommen gleich zu mir wenn ich Ihnen in die Augen sehe. Ich gehe in den Keller und in ein oder zwei Minuten stehen sie mit Offenen Mund vor mir und b Betteln um meinen Schwanz.
    Jetzt kommen die Ferien und ich habe keine feste Reise geplant,denn als BWL Student,waren meine Finanziellen Mittel sehr gering.Also Packte ich meinen Rucksack und fuhr per Anhalter einfach drauf los.
    Das erste Auto was Anhielt(ein schwarzer großer BMW)am Steuer ein ergrauter Älterer Mann und neben Ihm eine Viel Jüngere Schönheit.
    Er fragte mich wo ich hin wolle und ich Antwortete,egal,ich habe 8 Wochen zeit und will es einfach auf mich zukommen lassen.
    Schweigend und ohne eine frage zu stellen fuhr er weiter.
    Während der ersten drei Stunden fahrt mit mir,befummelten die beiden sich unaufhörlich,er steckte ihr die Finger in die Muschi und schlürftee ihrenSchleimm,sie wixte seinenSchwanzz bis zum spritzen und schob sich alles in den Mund was bei Ihmrauskam. Ichkonnte natürlich mich nicht zurück halten und begann,heimlich meinen Schwanz zu wixen ,es dauerte nur 2 oder drei mMinutenbis mein sSpermaaus aus mein Rohr spritzte. Ich suchte nach einem Tuch um mich zu Reinigen,so das es niemand merkte,doch ich wurde die ganze zeit beobachtet und sie bat mich Ihr meine Saft in den Mund zuschieben und in der nächsten Pause meinen Schwanz zu reinigen.Gesagt getan,er hielt an und sie kam zu mir auf die Rückbank und lutschte meinen Schwanz sauber während Ihr Mann alles beobachtete und wiederum seinen Lümmel wixte. Nach getaner Arbeit,setzte Sie sich wieder neben Ihn als wäre nichts gewesen und Sie unterhielten sich flüsternd so das ich nichts verstehen konnte.
    Nach einiger Zeit hielt er auf einen Rastplatz und drehte sich zu mir um.Er fragte ob ich nicht Interesse hätte gegen Bezahlung mit Ihnen den Urlaub zu verbringen und Ihnen Sexuell Dienen würde.
    Ich brauchte nicht eine Sekunde zu Überlegen und stimmte sofort zu,ohne nach der Höhe der Bezahlung zu fragen.Brauchte ich auch nicht,denn er bot sofort 3000 Euro unter der Bedingung das ich Ihn und seine viel jüngere Frau wann immer Sie wollen befriedigen werde.Auch da stimmte ich selbstverständlich ohne Überlegung zu und sagte zu mir“mein Gott bin ich ein Glückskind.Urlaub,schwänze,Muschis,Sex ohne ende und auch noch Geld verdienen.
          Endlich,nach langer Fahrt fahren wir auf den Hof einer     Großen Villa direkt am Meer
    Sofort kam ein Älterer Mann er war so wie man sich ein Butler vorstellt,er öffnete eine Tür des Autos nacheinander und begrüßte uns in einem schlechten Deut aber sympathisch Spanischen Aktzent. Als wir das Haus betraten,dachte ich ich sehe nicht richtig.Das ganze Personal,vom Zimmermädchen bis zum koch und Köchin,alle samt nur mit einer kleinen schürze bekleidet so das man alles sehen konnte.Seine Frau sagte dann zu mir,das es Bedingung sei,wenn man für sie arbeiten möchte und dafür werden sie auch gut bezahlt.Ich sagte dann zu Ihr,das kann mir nur recht sein.Als erstes zur Entspannung,setzten wir uns auf ein Sofa und bekamen kalte Getränke gereicht.Wir redeten etwas und fingen auch gleich an uns zu befummeln. Es dauerte nicht lange,da hatte er schon meinen Schwanz im Mund und sie presste Ihre pitschnass nasse Muschi an meinen Mund so das mir der Schleim am Kinn runter lief.Dann steppte er und bat mich doch ich solle schwänze blasen,das würde ihn richtig anmachen und rief den koch und den deiner her,die auch schon prompt mit harten Riemen kamen und sich von mir blasen liessen. Wärend er mit gierig beim Lutschen zu sah,nahm er eine schöne dusche aus dem Muschis von dem Zimmermädchen und seiner Frau,sie stellten sich über ihn drüber und ließen es laufen.